Seit dem Jahr 2000 gibt es in Ansfelden das Jugendbüro. Die Mission "Jugendkoordinator/in" wird von Ines Schmidt (5 Wochenstunden) und Günter Kienböck mit 35 Stunden/Woche wahrgenommen.



Günter Kienböck

Günter Kienböck, Jugendkoodinator

Seit 2000 Jugendkoordinator der Stadt Ansfelden

Davor seit 1991 haupt- und ehrenamtlich in verschiedenen Bereichen der Jugend-, Kultur- und Bildungsarbeit tätig
Aus- und Weiterbildungen: Gelernter Kaufmann (HAK), Ausbildung zum Medienpädagogen, Ausbildung zum Rainbows-Gruppenleiter (Trauerarbeit mit Kindern und Jugendlichen), MAS-Universitätslehrgang - Sozialmanagement - Kepler Uni Linz (Master Thesis: Jugend im öffentlichen Raum), Ausbildung zum Zivilcourage-Trainer - Mauthausen-Komitee Österreich, Fortbildungsprogramm Politische Bildung für Multiplikator/innen der Jugendarbeit (BMWFJ), Stärke statt Ohnmacht (INA-Landesjugendreferat OÖ), Jugendmobil-Coach (klimaaktiv mobil Jugendmobil-Coach - klimaaktiv mobil Programms des Ministerium für ein lebenswertes Österreich), Coach (Diplom Systemisches Coaching) ...




Ines Schmidt, Jugendkoordinatorin - derzeit in Elternkarenz

Seit 2008 Jugendkoordinatorin der Stadt Ansfelden

gelernte Bürokauffrau, bis 2008 in diesem Bereich in der Privatwirtschaft tätig

Ausbildung zur Jugendbetreuerin

seit 2007 auch tätig im Jugendzentrum JUMP als Jugendbetreuerin, seit 2009 in der Kindergruppe Mogli (Verein für Pflege- und Adoptiveltern) als Sozialpädagogin nebenberuflich beschäftigt