20.07.2017 11:22 Alter: 277 days

Kategorie: top aktuell

sommer.luft.kino 2017

Der kommende Sommer wird in Ansfelden noch mal schöner. Das "sommer.luft.kino" lockt Kinobegeisterte vor die Riesenleinwand unter freiem Himmel. Und das gleich 3 mal im Juli. Film ab jeweils ab 21.15 Uhr.


3 x sommer.luft.kino

Willkommen

Hotel Rock'n'Roll

Der kleine Nick

Der kommende Sommer wird in Ansfelden noch mal schöner. Ab 13. Juli flimmert an drei Donnerstagen ? Film ab jeweils um 21.15 Uhr  - das "sommer.luft.kino" über die Riesenleinwand unter freiem Himmel in Ansfelden.

Do. 13. Juli: Festplatz/Hauptplatz Haid: Willkommen bei den Hartmanns

Ab 18 Uhr "Picknick im Park". Ab 19 Uhr: 2 x 45: Zwei Halbzeiten für eine Stadt - BürgerInnen.Dialog

Do. 20. Juli:  ABC Platz Ansfelden: Hotel Rock'n'Roll

Ab 19 Uhr: 2 x 45: Zwei Halbzeiten für eine Stadt - BürgerInnen.Dialog

Do. 27. Juli Festplatz/Hauptplatz Haid: Der kleine Nick macht Ferien

"Family-Special". Ab 18 Uhr "Picknick im Park" &  Kinderprogramm: Spiel.Spaß.Truhe - Kinderolympiade. Geschicklichkeitsspiele & Kinderschminken & Riesenseifenblasen.




 

Der Eintritt zum "sommer.luft.kino" ist frei.

Die Mitnahme von Sitzkissen oder einer Unterlage und eventuell einer Decke wird empfohlen.

Bei Schlechtwetter im Rathaussaal Haid bzw. im ABC (Anton Bruckner Centrum) Ansfelden


Bereits vor Filmstart geht's los

An allen drei Donnerstagen gibt es vor dem sommer.luft.kino Programm.

Am 13. Juli startet auf dem Hauptplatz in Haid ab 18 Uhr das "Picknick im Park".

Ab 19 Uhr sind die Bürger/innen und Bürger der Stadt auf "2 x 45 Minuten: Zwei Halbzeiten für eine Stadt" zum BürgerInnen.Dialog eingeladen. Bei diesem Dialog geht es um die Grundwerte, die das Zusammenleben der Stadt prägen sollen. Zusätzlich gibt es ab 18 Uhr Kinderanimation.


Am  20. Juli - 19 Uhr - sind zu diesem Werte-Dialog Bürger/innen auf den ABC Platz in Ansfelden eingeladen.


Das "Family-Special" am 27. Juli startet ebenfalls ab 18 Uhr. Am Programm stehen "Picknick im Park" &  Kinderprogramm: Spiel.Spaß.Truhe ?Kinderolympiade. Geschicklichkeitsspiele & Kinderschminken & Riesenseifenblasen.





Willkommen bei den Hartmanns

Alles beginnt, als Angelika Hartmann (Senta Berger), frisch pensionierte Lehrerin und Mutter einer von Alltagsproblemen geplagten gutbürgerlichen Familie, eines Tages beschließt, einen Flüchtling aufzunehmen. Angelika ist einsam, seit die Kinder aus dem Haus sind. Ihr Mann (Heiner Lauterbach), Chefarzt einer Klinik, versucht mit allen Mitteln, den Alterungsprozess aufzuhalten. Sohn Philip driftet in Businesswelten zwischen Shanghai und München, dabei bleibt die Beziehung zu seinem Sohn Basti  etwas auf der Strecke, Tochter Sophie weiß mit 31 immer noch nicht, was sie will. Der ganz normale Familienwahnsinn also, in den der Nigerianer Diallo gerät ? und auf seine charmant-naive Art das Leben der Hartmanns ziemlich durcheinanderwirbelt. Ein turbulenter Zustandsbericht aus einem fast normalen Land, in dem alle etwas verwirrt sind ...

Filminfos: www.film.at/willkommen-bei-de-hartmanns; Trailer: www.youtube.com/watch



Hotel Rock'n'Roll

Michael Ostrowskis Fortführung und Beendigung von Michael Glawoggers "Sex, Drugs & Rock'n'Roll"-Trilogie, die mit "Nacktschnecken" und "Contact High" eröffnet wurde.
Drei gutgelaunte Loser übernehmen ein verschuldetes Hotel, um dort den Spirit des Sex & Drugs & Rock'n'Roll wieder aufleben zu lassen. Nach unzähligen Unfällen und Missverständnissen erotischer und musikalischer Natur kommt es zum boulevardesken Showdown: Iggy Pop meets Peter Alexander in der steirischen Pampa - Hallefuckinluja! (Film.at)
Altersfreigabe: ab 14

Filminfos: www.film.at/hotel-rock-n-roll; Trailer: www.youtube.com/watch



   

Der kleine Nick macht Ferien

Es ist Schulende. Endlich beginnen die lang erwarteten Ferien und wo lässt sich die schulfreie Zeit besser genießen als am Meer?
Der kleine Nick, seine Eltern und seine Oma machen sich auf den Weg in den Urlaub. Am Strand lernt Nick schnell neue Freunde kennen. Da gibt es Blaise, der gar nicht auf Urlaub ist, der wohnt nämlich hier - Fructueux, der alles mag, sogar Fisch - Djodjo, der nicht so redet wie die anderen, weil er nämlich Engländer ist - Crépin, der dauernd weint und Côme, der immer Recht haben will und alle nervt. Aber Nick lernt auch Isabelle kennen, ein kleines Mädchen, ihn die ganze Zeit mit großen Augen ansieht und von der er glaubt, dass seine Eltern ihn dazu zwingen wollen sie zu heiraten. Das führt natürlich zu Verwechslungen und Misverständnissen und zu einem Haufen Dummheiten. Aber eins ist sicher: Das werden für alle, ganz unvergessliche Ferien!

Filminfos: www.film.at/der-kleine-nick-macht-ferien, Trailer: www.youtube.com/watch





Wir (Jugendbüro Ansfelden, Jugendtreff Echo, Streetwork, Kulturreferat Ansfelden, ABC, AnsfeldenMiteinander) freuen uns auf sommerliche Kinoabende.