21.12.2017 13:58 Alter: 185 days

Kategorie: top aktuell

Das war 2017

Ein kleiner Rückblick mit ein paar ausgesuchten Highlights des Jahres 2017.




Gemeinsam konnten wir auch im Jahr 2017 Akzente in Ansfelden setzen. Neben vielen kleineren Angeboten und Projekten konnen wir neben Bewährtem auch Premieren feiern. Aber der Reihe nach:

Das Glücksfest:

Internationaler Tag des Glücks - Nicht ohne uns! Das dachten offenbar viele Ansfeldner/innen, die am Weltglückstag das 1. Ansfeldner Glücksfest am 20. März am Haider Hauptplatz besuchten und gemeinsam mit den Brücken~bauer~innen den Weltglückstag und den Frühlingsbeginn feierten.

Mehr Infos: jep.at/news-infos/detail/


Fachtagung "Couragierte Gemeinde"

Als ?Couragierte Gemeinde? war Ansfelden Schauplatz eines der interessantesten Sicherheitsprojekte im deutschsprachigen Raum. Ziel war es, neue Ideen zur Sicherheit in der Stadt zu entwickeln, den soziale Frieden zu stärken und ein respektvolles Miteinander zu fördern. Am 1. Juni fand dazu die 1. Österreichische Fachtagung ?Couragierte Gemeinde? in Ansfelden:
statt. Das Projekt lief über insgesamt 2 Jahre bis Herbst 2017.


Mehr Infos:
www.facebook.com/pg/Jugendbuero.Ansfelden/photos/


Love-Tour-Bus

Alles was Jugendliche schon immer über Liebe und Sex  wissen wollten: im Lovetour-Bus gab es Antworten auf all diese Fragen. Jugendliche in Ansfelden hatten gleich zweimal die Gelegenheit, dieses Angebot zu nutzen: Am  8. Juni am Parkplatz bei der NMS Ansfelden und am 9. Juni am Hauptplatz Haid.


Alles Zirkus

Weil einfach gut und bewährt: Auch dieses Jahr fand wieder das beliebte Zirkusprojekt Echo statt. Viele strahlende Gesichter gab es bei der Abschluss-Show. Bei dieser standen am 4. Juli am Hauptplatz Haid Kinder und Jugendliche aus Ansfelden im Mittelpunkt und zeigten, was sie können bzw. was sie in diesen beiden Tagen gelernt haben.

Mehr Infos: jep.at/news-infos/detail/


sommer.luft.kino

Weil voriges Jahr so ein großer Erfolg - wurde das sommerliche Open-Air-Kino heuer nicht nur neu aufgelegt, sondern erweitert. Allerdings hatte dieses Vorhaben heuer nicht soooo den super Lauf: die erste Vorstellung am Hauptplatz Haid war gut besucht, es gab leider auch Ärger über die leider viel zu lauten Kinder. Die zweite Vorstellung im ABC in Ansfelden wurde praktisch vom Unwetter hinweggetragen und musste nach innen - bei doch bescheidenem Besuch - verlegt werden. Dass es am Hauptplatz Haid besser geht sollte bei der dritten Vorführung am Hauptplatz Haid gezeigt werden - leider musste dieses Vorhaben wegen dem schlechten Wetter und dem Wind abgeblasen werden (als "Ersatz" wurde dafür bei "Fan & Film" der Familienfilm nachgeholt).


Mitmachtheater: Ankommen

Am 22. September performten junge Schauspieler/innen der "Impros" des BRG Traun mit "Ankommen" ein doppelt bewegendes Theaterstück am Hauptplatz. Haid. Einerseits bewegte "Ankommen" thematisch. Anderseits nahm "Ankommen" das Publikum tatsächlich mit und bewegte damit doppelt: Durch das Ergehen der Stationen in zwei Gruppen, war das Publikum beim Ankommen mit eingebunden.

Mehr dazu: www.facebook.com/pg/Jugendbuero.Ansfelden/photos/


HipHop@Ansfelden

Da haben die Wände des ehrwürdigen Anton Bruckner Centrums (ABC) schon ein bissl gewackelt. Am 18. November 2017 gab sich rappende Hip Hop-Riege der Stadtgemeinsam die Ehre.

Impressionen: www.facebook.com/pg/Jugendbuero.Ansfelden/photos/

     


Fan & Film:

Eine Premiere für "Klein & Groß" fand am Samstag, dem 19. November im Rathaussaal Haid, statt. Mit "FAN & Film" präsentierten wir mit vielen Partner/innendas erste "Familienfest im November".
Impressionen:

www.facebook.com/pg/Jugendbuero.Ansfelden/photos/


Das Wir.Buch

Eine Freude war es auch, beim Anfeldner Wir.Buch mitzuwirken.

"Was bedeutet Respekt für mich?" oder "Was können andere zum Thema Vielfalt beitragen?" In den letzten zwei Jahren kamen Ansfeldnerinnen und Ansfeldner bei Veranstaltungen zu solchen Fragen in den gemeinsamen Dialog. Die Sichtweisen, Ideen und konkreten Tipps von Menschen in Ansfelden dazu machen die Ansfeldner Grundwerte Vielfalt, Respekt, Mitspielen, Zuhause und Willkommen lebendig. Als 32-seitige Handreichung für gutes Zusammenleben ist das Wir.Buch eine Zusammenfassung und Inspiration aus über 600 Anregungen, die Ansfeldner Bürgerinnen und Bürger formuliert haben

Mehr dazu: zusammenleben.ansfelden.at/wirbuch/




Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden, Partner/innen, Entscheidungsträger/innen in der Stadt, Kolleg/innen und Mit-Dabei-Gewesenen: Es war sehr schön mit Euch - und gut.